Fledermausarten in Ostbayern



Zweifarbfledermaus

Zweifarbfledermaus

Die in Bayern sonst sehr selten nachgewiesene Zweifarbfledermaus ist im Bayerischen Wald häufig. Es werden aber, ein Sonderfall bei dieser Art, besonders viele zum Teil große Männchenkolonien (bis 500 Tiere in einer Kolonie) gefunden.
Den vielen Männchenkolonien stehen nur zwei Wochenstuben-Fortpflanzungsnachweise gegenüber. Die Männchenkolonien siedelten immer in Holzverschalungen und Spalten an Häusern und Scheunen. Nur einmal wurden Tiere im Dach unter Ziegeln gefunden. Die Wochenstube war sowohl hinter der Holzverschalung als auch in der Dachschräge zu finden und mit ca. 25 Tieren wesentlich kleiner als die meisten Männchenkolonien. Es besteht die Vermutung, dass mehr Wochenstuben vorhanden sind, eventuell konnten sie jedoch aufgrund der anderen Quartierwahl bisher nur selten gefunden werden. Die kälteharte Zweifarbfledermaus ist im gesamten Bayerischen Wald bis in die höchsten Hochlagen öfter zusammen mit der Nordfledermaus zu finden. Im Unterschied zur Nordfledermaus befinden sich jedoch auch größere Vorkommen südlich der Donau. Die Zweifarbfledermaus besiedelt im Untersuchungsgebiet auffallend hochliegende Quartiere mit einem freien Ausflug über abfallendem Gelände, die Tiere fliegen so schnell in große Höhe. Im Unterschied zum Großen Abendsegler, der aus größerer Höhe starten muß weil er vom Boden nicht auffliegen kann, zeigten die Zweifarbfledermäuse beim Bodenstart keinerlei Probleme. Im Winter konnte diese Art nicht in den kontrollierten Quartieren gefunden werden, nur eine Zufallsbeobachtung einer winterschlafenden Zweifarbfledermaus in Gesteinsspalten ist dokumentiert. Diese Art ist im Untersuchungsgebiet im Winter vorhanden, was zahlreiche Findlinge, die im Winter gefunden wurden, anzeigen. Vermutlich überwintert diese Art ausschließlich in Gesteinsspalten. Die Zweifarbfledermaus ist zusammen mit der Nord- und der Mopsfledermaus eine typische Fledermaus des Ostbayerischen Raumes und hat hier offensichtlich ihren Verbreitungsschwerpunkt.

Vorkommen in Tschechien

In Tschechien wurden vollkommen identische Beobachtungen gemacht. Die Zweifarbfledermaus kommt sowohl im kalten montanen Gebieten als auch in den warmen niederen Lagen vor. Kolonien wurden in Tschechien in Felsenspalten als auch an Häusern gefunden. Auch hier war auffallend , dass die Quartiere immer in der Nähe von offenen Habitaten zu finden waren.
» Alle Arten Anzeigen